Justiz

ver.di-Tarifkommission beschließt Forderung

Bewährungshilfe

ver.di-Tarifkommission beschließt Forderung

Tarifverträge fallen nicht vom Himmel ver.di Tarifverträge fallen nicht vom Himmel

Die ver.di-Tarifkommission hat in mehreren Sitzungen diskutiert, wie ein Haustarifvertrag attraktiv weiter entwickelt werden kann und nun folgende Forderungen beschlossen:

  • Steigerung der Gehälter um 6 %
    für alle Beschäftigtengruppen           
    rückwirkend zum 01.01.2017.

Nicht nur Beschäftigte des Landes, sondern auch die der Bewährungshilfe haben im Vergleich zu anderen Tarifgebieten im öffentlichen Dienst (z.B. Bund oder Kommunen) einen Nachholbedarf.

  • Zusätzliche Erfahrungsstufen:          
    In der Entgelttabelle sollen weitere Erfahrungsstufen für bestimmte Berufsgruppen eingeführt werden:
    Stufe 4 für Verwaltungskräfte und Abteilungsleitungen
    Stufe 6 für Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter

Damit sollen für die langjährigen Beschäftigten in der Bewährungs- und Gerichtshilfe weitere finanziell Entwicklungsmöglichkeiten geschaffen werden.

  • Schaffung einer Altersvorsorge,die in ihrer Qualität der VBL mindestens entspricht.

Das Rentenniveau wird in den nächsten Jahren deutlich sinken. Selbst die Arbeitsministerin Nahles und der Finanzminister Schäuble deuten an, dass sich niemand auf die gesetzliche Rente mehr verlassen sollte. Sie wollen die Betriebsrenten stärken.              
Der öffentliche Dienst hat bereits eine gute Lösung: die Zusatzversorgung durch die VBL. Auch die Beschäftigten der BGBW sollen in Genuss dieser Zusatzversorgung kommen.

  • Funktionszulage „Ehrenamt“ für Verwaltungskräfte

Einführung einer zusätzlichen Funktionszulage für Verwaltungskräfte für den Bereich Ehrenamt, die alle mit diesem Bereich verbundenen verwaltungstechnischen und organisatorischen Arbeitsanfälle abdeckt.              

  • Freistellungsjahr

Schaffung der Möglichkeit eines Sabbatjahres für alle Beschäftigtengruppen analog der beamtenrechtlichen Regelung.

  • Geltungsbereich für ehemalige Landesbeschäftigte

Den Landesbeschäftigten soll im Geltungsbereich des neuen Tarifvertrages eine Wahloption ermöglicht werden, ob sie unter den Bedingungen eines neuen BGBW-Tarifvertrages arbeiten wollen oder unter den bisherigen des TV-L.

Wir würden gerne gute Tarifverträge für ver.di-Mitglieder abschließen, wir brauchen deshalb noch mehr Unterstützung.

Erfolgreiches Arbeiten braucht angemessene Bezahlung, planbare Arbeitszeiten und ein gesichertes Arbeitsverhältnis.Wir verhandeln das für Sie, zusammen mit Ihnen. ver.di-Mitglieder werden und sind gefragt.