Justiz

Tarifkommission arbeitet Forderungen aus

BGBW

Tarifkommission arbeitet Forderungen aus

Die im Oktober auf der ver.di-Mitglie­derversammlung neu gewählte ver.di -Tarifkommission diskutierte in ihrer ersten Sitzung Anfang 2017 über Forderungen.

Die ver.di-Mitgliederversammlung hatte sich mit deutlicher Mehrheit für eine Weiterentwicklung auf Basis des TV NEUSTART ausgesprochen und dazu weitere Themen und Fragestellungen diskutiert, mit dem Ziel optimale Arbeitsbedingungen zu erhalten (z.B. Wochenarbeitszeit) und weitere auszuhandeln (Zusatzaufgaben entsprechend finanziell zu honorieren).

ver.di hatte Ende vergangenen Jahres, nach Erlass des Errichtungsgesetzes der BGBW, das Justizministerium zu Verhandlungen für einen sog. Überleitungstarifvertrag aufgefordert. Das Ministerium verwies weiter an den Vorstand der BGBW.

ver.di Tarifkommission BGBW ver.di Baden-Württemberg ver.di Tarifkommission BGBW

Die Tarifkommission hat nun die Aufgabe, die Themen und Fragestellungen aus der Mitgliederversammlung in Forderungen zu gießen, damit die Tarifverhandlungen mit der BGBW aufgenommen werden können.

  •     In der Tarifkommission wird nachgedacht, ob noch weitere Erfahrungsstufen in die Tabelle aufzunehmen sind.
  •     Eine bessere zusätzliche Altersversorgung ist ebenfalls Thema und es werden tarifliche Lösungen diskutiert.
  •     Die bisherige Wochenarbeitszeit von 37,5 Stunden wird als Gewinn betrachtet. Möglichkeiten für ein Sabbatjahr sollen verhandelt werden.
  •     Klar ist schon jetzt: den Landesbeschäftigten soll im Geltungsbereich des neuen Tarifvertrages eine Wahloption ermöglicht werden.
        Damit können die betroffenen Beschäftigten selbst entscheiden, ob sie unter den Bedingungen eines neuen BGBW-Tarifvertrages arbeiten wollen
        oder unter den bisherigen des TV-L.

Im folgenden Schritt arbeiten bis zur nächsten Sitzung die Mitglieder der Tarifkommission die Forderungen konkret aus.

Wir würden gerne gute Tarifverträge für ver.di-Mitglieder abschließen, wir brauchen deshalb noch mehr Unterstützung.

Erfolgreiches Arbeiten braucht angemessene Bezahlung, planbare Arbeitszeiten und ein gesichertes Arbeitsverhältnis. Wir verhandeln das für und mit ver.di -Mitgliedern. Diese werden und sind gefragt.

Gewußt? Unsere ver.di-Arbeitsrechts­experten beraten in arbeitsrechtlichen Angelegenheiten. Und wo ein Rechtsstreit unvermeidlich wird, haben ver.di-Mitglieder vollen Rechtschutz. Übrigens: Gewerkschaftsmitglieder werden deutlich seltener gekündigt als Nichtmitglieder.