Stationierungsstreitkräfte

120 € für alle

SSK

120 € für alle

ver.di geht mit einer klaren und griffigen Forderung in die Tarifrunde 2015:

Alle sollen ab September 2015 jeden Monat 120 € mehr bekommen – egal, welche Tabelle, egal ob ArbeiterInnen oder C-Tarif.

ver.di Tarifkommission SSK

Diese Forderung hat die ver.di-Tarifkommission am 15./16. Juni 2015 einstimmig beschlossen. Gleichfalls beschloss die Tarifkommission, die bisherigen Tabellen mit Wirkung zum 31. August 2015 zu kündigen. Die Laufzeit des neuen Tarifvertrages soll 12 Monate betragen. Wie 2014 wollen wir unsere Forderung 1:1 umsetzen.

Rückblick: Ab September 2014 gab es ein Plus von 2,4 Prozent in der Tabelle. Dazu werden Pauschalsteuern auf die Gruppenversicherung weiterhin allein vom Arbeitgeber getragen, was mit 0,5 Prozent zu bewerten ist. Unsere Tarifforderung lag bei 3 Prozent. Ab Januar 2014 gab es zusätzlich eine Erhöhung um 30 €.
Durch die verschiedenen Lohngebiete im AL II wird gleiche Arbeit derzeit nicht gleich bezahlt. Das passiert immer öfter innerhalb einer Dienststelle - wegen den Stellenstreichungen und Standortschließungen.

Unsere Forderung: Alle sollen mehr Geld bekommen, aber die ungerechten Unterschiede dürfen nicht noch größer werden. Das geht nur mit einer einheitlichen Tabellenerhöhung. Die Unterschiede in der Tabelle für unterschiedliche Anforderungen sind groß genug. Auch diese dürfen nicht noch größer werden!

Deshalb: 120 € mehr für jede und jeden. Das ist nur fair und gerecht.
Jeden Monat 120 € mehr: Das ist viel Geld, aber eine notwendige Erhöhung. Jetzt muss in allen Dienststellen diskutiert werden, wie wir dieser Forderung Nachdruck verleihen, damit die Ausflüchte der Arbeitgeber: „zu viel“, „zu hoch“, „kein Geld da“ oder „leistungsfeindlich“ nicht verfangen.
Die Tarifverhandlungen werden am 3. September in Berlin eröffnet.