Statistisches Landesamt

Zukunft der Statistik

StaLa

Zukunft der Statistik

Kein anderer Datenanbieter in der Bundesrepublik verfügt über einen solchen Zahlenfundus, gekennzeichnet von Objektivität, Neutralität und wissenschaftlicher Unabhängigkeit, wie die amtliche Statistik.
Kein anderer Dienstleister auf dem Informationssektor kann gesellschaftliche Entwicklungen und ihre Ursachen auf nahezu allen Gebieten so exakt abbilden, wie die amtliche Statistik.

Nur die amtliche Statistik ist demzufolge auch in der Lage, Gesellschaft transparent zu machen, Entwicklungen zu erklären und Entscheidungen jedweder Art auf eine solide Wissensbasis zu stellen. Diese Rolle und Bedeutung der amtlichen Statistik, ihre Wesenseigenschaften und ihre Stellung in der Gesellschaft wird im ersten Kapitel  beschrieben. Dass allerdings die gesellschaftlichen Veränderungen nicht nur positive Synergieeffekte mit sich bringen, sondern die amtliche Statistik vor Existenzfragen stellen, wird im zweiten Kapitel deutlich und dokumentiert auch die wachsende Notwendigkeit, sich als Gewerkschaft zu diesen Fragen zu positionieren.

Im Mittelpunkt stehen die Kolleginnen und Kollegen und die Sicherung ihrer Arbeitsplätze.

In zahlreichen Gesprächen der Bundesfachgruppe der damaligen ÖTV mit den Präsidenten der Statistischen Ämter des Bundes und der Länder wurde deutlich, dass die Einschätzung über die gegenwärtige Situation der amtlichen Statistik nahezu identisch ist und auch Einigkeit darüber herrscht, welche Maßnahmen notwendig sind, um amtliche Statistik an die veränderten gesellschaftlichen Verhältnisse anzupassen, sie markt- und konkurrenzfähigzu machen und ihre Bedeutung in der Gesellschaft insgesamt zu stärken.

Nach wie vor ist aber zu verzeichnen, dass trotz eines klaren Angebots der Interessenvertretungen zur konstruktiven Zusammenarbeit im Prozess der Modernisierung, nur geringe Resonanz auf der Seite der Amtsleiter zu verspüren ist. Das veranlasste die Bundesfachgruppe ihre Positionen und Vorstellungen noch einmal zusammenzufassen und für ein gemeinsames Handeln im Interesse der amtlichen Statistik und ihrer über 10.000 Beschäftigten zu werben.

Wir lassen uns dabei von der Überzeugung leiten, dass nur durch eine konsequente Modernisierung der amtlichen Statistik eine stabile Beschäftigungssicherung garantiert werden kann.