Personalrat

Kommentar zum neuen Personalvertretungsgesetz Baden-Württemberg

LPVG

Kommentar zum neuen Personalvertretungsgesetz Baden-Württemberg

LPVG-Kommentar Baden-Württemberg Bund-Verlag LPVG-Kommentar Baden-Württemberg  – LPVG-Kommentar Baden-Württemberg

Die Kommentierung erläutert eingehend die Vorschriften des Personalvertretungsgesetzes für das Land Baden-Württemberg in seiner durch Gesetz vom 3.12.2013 grundlegend reformierten Fassung. Schwerpunkte der PersVG-Reform:

  • Neufassung des Beschäftigtenbegriffes
  • Anpassung der Personalratsgröße/Förderung der Geschlechtergerechtigkeit
  • Verlängerte Amtszeiten
  • Geänderte Beschlussfassungen
  • Neu gefasste Beteiligungsrechte
  • Mehr Informationsrechte und Stärkung des Initiativrechts


Die aktuelle Rechtsprechung, insbesondere des Bundesverwaltungsgerichts, des Verwaltungsgerichtshofs Baden-Württemberg und des Bundesarbeitsgerichts ist umfassend eingearbeitet.

In verständlicher Sprache gehalten bietet der Kommentar eine zuverlässige Orientierungshilfe für alle, die mit dem grundlegend reformierten Landespersonalvertretungsgesetz in Baden-Württemberg praktisch arbeiten. Er soll dazu beitragen, dass Personalräte, Jugend- und Auszubildendenvertretungen wie auch andere Gremien ihre Rechte und Befugnisse kennen und für eine erfolgreiche Interessenvertretung nutzen.

Der Anhang enthält die Texte der unmittelbar für die Länder geltenden Vorschriften des Bundespersonalvertretungsgesetzes, der Wahlordnung und weiterer ergänzender Vorschriften.


Der Kommentar zum neuen Personalvertretungsgesetz Baden-Württemberg kann beim Bund-Verlag bestellt werden.